Starker Auftritt der Dritten in der Landesliga Hamburg

Vor der Saison 2019/2020 waren die Rollen in der Landesliga Hamburg klar verteilt, unsere Zweite und SKJE waren die klaren DWZ / ELO Favoriten für den Aufstieg und die Dritte sollte die Zweite beim Aufstieg so gut wie möglich unterstützen und dabei vor allem SKJE ein Bein stellen.

Mit einer starken geschlossenen Mannschaftsleistung konnten wir die etwas indisponiert in die Saison startende Zweite jedoch gleich in der ersten Runde trotz 100 Punkten niedrigerem DWZ Schnitt niederringen. Damit wurden die Rollen vereinsintern erst einmal getauscht. Wie beflügelt konnten wir auch in den nächsten Runden mit großem kämpferischen Einsatz durchpunkten und mit dem Spitzenreiter SKJE Schritt halten, der sich bis dahin keine Blöße gab. Im direkten Duell der beiden Spitzenreiter in der 5. Runde waren wir jedoch so gut wie chancenlos und verloren glatt mit 2:6. SKJE setzte dabei erstmals seinen russischen GM am ersten Brett ein. Auch die wiedererstarkte Zweite unterlag leider in der anschließenden 6. Runde in einem spannenden Kampf SKJE knapp, so dass die Saison für beide Mannschaften des FC St. Pauli hinsichtlich eines möglichen Aufstieges gelaufen schien. In der 7. Runde unterlag SKJE jedoch unerwartet Fischbek, es keimte wiederHoffnung auf, SKJE hatte jedoch einen großen Vorsprung an Brettpunkten gegenüber der Dritten.

Nach der Pandemie bedingten langen Pause setzten wir SKJE durch zwei abschließende Kantersiege gegen ersatzgeschwächte Gegner nochmal unter Druck, der Spitzenreiter gab sich jedoch auch gegendie stark aufgestellte HSK Mannschaft keine Blöße mehr und stieg letztendlich mit knappem Vorsprung verdient auf.

Trotz der teils schwierigen Randbedingungen hat diese von September 19 – August 21 (23 Monate) andauernde Pandemie Saison 2019 / 2021 der gesamten Mannschaft viel Spaß bereitet, wir haben in jedem Mannschaftskampf eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt und immer bravourös gekämpft. Stellvertretend dafür steht das herausragende Ergebnis von Ruediger am 2. Brett (81%), aber auch unserer weiteren Topscorer Carsten, Torsten, Dirk und Bernd.

Nächste Saison greifen wir wieder an.

SpielerSVNatEloTitDWZ123456789PktPar
1Thomas KahlertGER2158FM2141½0½0½1½½8
2Ruediger BreytherGER2250FM22091101½1118
3Dirk ThomaschkeGER217121660½1115
4Julian zur LageGER21612170½101½35
5Jakob GoepfertGER20982057½010½027
6Bernd WronnGER2167215511½½½½157
7Carsten KluthGER21262052½11½11167
8Dirk GroteGER2066204011101½6
9Torsten DavidGER207120601110½+½168
10Dr. Guntram KnechtAUT20031954½10½½16
11Frank MuellerGER207320630112
12Djamschid Hedayat-NassabGER2087½½12
13Victor AntunesGER20682043
14Thomas SchuettlerGER18901898
15Bernd KesslerGER20211969½½1
16Joerg DinckelGER19621848
Mannschaft12345678910SpMPBPBW
1.SK Johanneum Eppendorf + 6537791648222½
2.FC St. Pauli III2 + 555591646200½
3.FC St. Pauli II3 + 457691345200
4.SK Marmstorf34 + 59940182½
5.Hamburger SK IV333 + 89838½170½
6.TV Fischbek531 + 12569831145½
7.SK Weisse Dame7 + 39631½136½
8.SC Königsspringer II106 + 39628½118½
9.Schachfreunde II1½355 + 59625120
10.SK Union Eimsbüttel3223 + 9226½123½

Carsten Kluth u. Guntram Knecht (stolze Mannschaftsführer)