Vereinsblitzmeisterschaft 2020

Der König ist tot; es lebe der König” – Jonah Krause ist der Blitzmeister 2020! / Herzlichen Glückwunsch!    

In einem “Herzschlagfinale” entthronte gestern Abend Jonah den “alten Meister 2019” Aljoscha! Durch einen Sieg gegen Aljoscha in der 2. Runde der Blitz VM erspielte sich Jonah einen Punkt Vorsprung, welchen er bis zur letzten Runde behielt. Dann wurde es in der letzten Runde noch einmal spannend! Während es Aljoscha gelang, mit den schwarzen Steinen gegen Gregor zu gewinnen, gelang Jakob gegen Jonah “der große Wurf”! Er gewann und so sah die Tabelle dann nach 13 Runden aus.  

Wer die einzelnen Rundendergebnisse anschauen möchte, kann das unter dem folgenden link machen.

Punktgleichheit!
Jonah und Aljoscha vereinbarten zur Ermittlung des neuen Blitzmeisters eine Armageddon-Partie: Weiß bekommt 1 Minute mehr und muss gewinnen. Bei einem Remis ist der Spieler mit den schwarzen Steinen der Sieger!  

Es wurde gelost und Aljoscha bekam die weißen Steine und eine Minute mehr Bedenkzeit. Obwohl Aljoscha alles versuchte, gelang es Jonah während der Partie die Stellung zu vereinfachen und sogar in leichten Vorteil zu kommen. Es entstand ein Endspiel mit ungleichfarbigen Läufern, welches dann nach einigen weiteren Zügen remis endete.  

Durch die permanente Führung während des gesamten Turniers ist der Titel sicherlich auch verdient! Aljoscha verdient aber ebenfalls ein extra Lob durch die hartnäckige Verfolgung des Spitzenreiters und letztendlich durch den “Ausgleich in letzter Sekunde”! Die Zuschauer und die Turnierleitung bekamen was geboten! Sogar eine Armageddon-Partie, welche hart umkämpft war.  

Das Teilnehmerfeld war klein aber sehr stark besetzt. So hatte Jan nur das Nachsehen gegen den neuen Blitzmeister und den Vize; kompromisslos spielte danach alle Partien auf Sieg aus, was Ihm auch gelang und somit ist er auch verdienter Dritter! Bene hatte gegen Jan seine einzige Verlustpartie aber die “warf” ihn brutal auf den 4. Platz. Aleks verlor gegen die 4 erstplatzierten Spieler und musste dadurch etwas abreißen lassen; hat aber ebenfalls durch kompromissloses Spiel die anderen Partien alle gewonnen hat als 5. souveräne 2,5 Punkte Vorsprung auf den 6. Platz, welchen Jakob einnimmt, der mit seinem “Glanzauftritt in der 13. Runde ja schon eingangs lobend erwähnt wurde.   Danach sind die Abstände zwischen den Plätzen 7 bis 14 recht knapp. Erwähnt werden muss noch Ulrich, der einen tollen Start hinlegte und im Endresultat einen 8. Platz erspielen und erkämpfen konnte!  

Danke an alle Spieler, welche mitgeholfen haben, den Turniersaal aufzubauen, bzw. wieder mit abzubauen. Das war ebenso vorbildlich, wie die Einhaltung der “Corona-Bestimmungen”! Hier schließe ich ausdrücklich die “Kiebitze” mit einem: das war klasse! Eine gelungene Generalprobe für die anstehende Vereinsmeisterschaft.  

Aus Turnierleitungssicht nocheinmal ein Danke schön an alle Spieler,für den reibungslosen Ablauf des Turniers! So wünscht man sich das!  

Forza St.Pauli  

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *